James Grieve

Der Zufallssämling wurde von Obergärtner James Grieve in Edinburgh herangezogen und ab 1880 verbreitet. Er zählt damit zu den alten Apfelsorten. Die Frucht ist ein mittelgroßer, leicht rot gestreifter Tafelapfel mit einer glatten und etwas wachsartigen Schale. Das feinzellige Fruchtfleisch ist sehr saftig, fest und aromatisch säuerlich, wird aber nach der Ernte auch rasch mürbe. Daher ist er nach seiner Ernte Mitte August, nur bis in den Oktober hinein genussreif.
Kreuzung aus den Sorten ‘Cox Orange’ und ‘Unbekannt’.